11. Ich bin nach Heidelberg gefahren

Hr. Müller: Was haben Sie am Wochenende gemacht, Herr Lopez?

Georg: Ich bin nach Heidelberg gefahren. Ich habe dort einen Freund besucht.

Hr. Müller: Oh, schön. Wie lange sind Sie dort gewesen?

Georg: Ich bin zwei Tage dort gewesen. Am Samstagmorgen bin ich angekommen und am Sonntagabend bin ich wieder heimgefahren.

Hr. Müller: Sind Sie mit dem Auto gefahren?

Georg: Nein, ich bin mit dem Zug gefahren. Man braucht ca. vier Stunden.

Hr. Müller: Und wie hat Ihnen Heidelberg gefallen?

Georg: Sehr gut, Heidelberg ist eine sehr schöne Stadt. Wir sind zusammen durch die Altstadt gelaufen. Und wir sind den Philosophenweg gegangen.

Hr. Müller: Und haben Sie auch das Schloss gesehen?

Georg: Natürlich. Wir sind als erstes zum Schloss gegangen. Das habe ich ganz vergessen.

Hr. Müller: Da sind Sie ja den ganzen Tag unterwegs gewesen.

Georg: Ja, es war ein schönes Wochenende, aber es war anstrengend. Ich bin heute Morgen um sechs Uhr aufgestanden, aber ich bin kaum aus dem Bett gekommen. 

Show text

Hr. Müller: Was haben Sie am Wochenende gemacht, Herr Lopez?

Georg: Ich bin nach Heidelberg gefahren. Ich habe dort einen Freund besucht.

Hr. Müller: Oh, schön. Wie lange sind Sie dort gewesen?

Georg: Ich bin zwei Tage dort gewesen. Am Samstagmorgen bin ich angekommen und am Sonntagabend bin ich wieder heimgefahren.

Hr. Müller: Sind Sie mit dem Auto gefahren?

Georg: Nein, ich bin mit dem Zug gefahren. Man braucht ca. vier Stunden.

Hr. Müller: Und wie hat Ihnen Heidelberg gefallen?

Georg: Sehr gut, Heidelberg ist eine sehr schöne Stadt. Wir sind zusammen durch die Altstadt gelaufen. Und wir sind den Philosophenweg gegangen.

Hr. Müller: Und haben Sie auch das Schloss gesehen?

Georg: Natürlich. Wir sind als erstes zum Schloss gegangen. Das habe ich ganz vergessen.

Hr. Müller: Da sind Sie ja den ganzen Tag unterwegs gewesen.

Georg: Ja, es war ein schönes Wochenende, aber es war anstrengend. Ich bin heute Morgen um sechs Uhr aufgestanden, aber ich bin kaum aus dem Bett gekommen. 

Mr. Müller: What did you do at the weekend, Mr. Lopez?

Georg: I went to Heidelberg. I visited a friend there.

Mr. Müller: Oh, nice. How long have you been there?

Georg: I’ve been there for two days. I arrived on Saturday morning and went home again on Sunday evening.

Mr. Müller: Did you go by car?

Georg: No, I took the train. It takes about four hours.

Mr. Müller: And how did you like Heidelberg?

Georg: I liked it a lot, Heidelberg is a very beautiful city. We walked through the old town together. And we went the Philosophers’ Walk.

Mr. Müller: And did you see the castle too?

Georg: Of course. We went to the castle first. I completely forgot about that.

Mr. Müller: You were out all day.

Georg: Yes, it was a nice weekend, but it was exhausting. I got up at six o’clock this morning, but I barely made it out of bed. 

Show translation

Ich bin nach Heidelberg gefahren (2) – Adjektive

Adjektive

Der dicke Mann geht einkaufen.

Herr Müller ist ein dicker Mann.

Anna ist eine junge Frau.

Die junge Frau liest ein Buch.

Das ist ein altes Haus.

Das alte Haus hat viel Charme.

Schwache Menschen haben keinen Erfolg.

Die freundlichen Leute lachen.

Show text

Adjektive

Der dicke Mann geht einkaufen.

Herr Müller ist ein dicker Mann.

Anna ist eine junge Frau.

Die junge Frau liest ein Buch.

Das ist ein altes Haus.

Das alte Haus hat viel Charme.

Schwache Menschen haben keinen Erfolg.

Die freundlichen Leute lachen.

Adjectives

The fat man goes shopping.

Mr. Müller is a fat man.

Anna is a young woman.

The young woman reads a book.

It’s an old house.

The old house has a lot of charm.

Weak people have no success.

The friendly people laugh.

Show translation

Grammatik: Perfekt mit sein (present perfect with sein)

For certain verbs, sein is used as the auxiliary verb instead of haben to build the perfect form. These verbs usually refer to movement.

Ich bin gefahren

Du bist gegangen

Er/Sie/Es ist gewesen

Wir sind gelaufen

Ihr seid angekommen

Sie sind aufgestanden

Grammatik: Adjektive (adjectives)

Adjectives take on different endings depending on whether the noun they modify is masculine, feminine, or neuter. The adjective ending also depends on whether or not you use it with a definite or an indefinite article.

Singular

 Definite article (adjective ending: -e)Indefinite article (adjective endings: -er, -e, es)
Masculineder dicke Mannein dicker Mann
Femininedie junge Fraueine junge Frau
Neuterdas alte Hausein altes Haus

Plural

 Definite article (adjective ending: -en)Indefinite article (adjective ending: -e)
Masculine/feminine/neutraldie freundlichen Leutefreundliche Leute

Number of Anki cards: 31 (1. text: 23, 2. text: 8)

Go to lesson 12 >>

0 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *